Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind alle reproduzierbaren, unerwünschten und unerwarteten Reaktionen, die nach dem Verzehr bestimmter Nahrungsmittel auftreten.

© Praxis Dr. Keuthage

Allergien, Intoleranzen, Unverträglichkeiten…

Bei den Nahrungsmittelunverträglichkeiten wird unterschieden zwischen Nahrungsmittelallergien und nicht allergischen Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Zu den Nahrungsmittelallergien gehören z.B. Kuhmilchallergie, Hühnereiallergie, Fisch-/Meeresfrüchteallergie, Erdnussallergie, Sojaallergie etc. Zu den nicht allergischen Nahrungsmittelunverträglichkeiten gehören z.B. Histaminintoleranz, Laktoseintoleranz, Fruktosemalabsorption, Sorbitunverträglichkeit, Pseudoallergische Nahrungsmittelintoleranzen etc.

Symptome von Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Die Symptome von Nahrungsmittelunverträglichkeiten erstrecken sich von Ausschlag (Urtikaria), Juckreiz, Schwellungen, Quaddelbildung, über Magen-Darm-Beschwerden wie Blähungen, Krämpfe, Völlegefühl und Durchfall, bis hin zu Dermatitis. Diese Symptome treten von Mensch zu Mensch unterschiedlich auf und unterscheiden sich hinsichtlich Stärke, Häufigkeit und Zeit nach der Nahrungsaufnahme. Meist lassen sich die Symptome durch Nahrungsumstellung und das richtige Wissen verhindern, bzw. mindern.

Diagnose und Betreuung in unserer Praxis

Durch strukturierte und individuelle Beratung durch unsere Ernährungsfachkräfte helfen wir Ihnen hinsichtlich Ihrer Ernährungsgewohnheiten umzudenken, umzulernen und vor allem sich umzugewöhnen. In persönlichen Gesprächen vermitteln wir Ihnen Kenntnisse über Vorkommen in Lebensmitteln, die allergene Potenz, Kennzeichnung/Deklaration, Veränderungen durch Verarbeitungsprozesse und ernährungsphysiologische bzw. küchentechnische Alternativen. Durch das Führen von Ernährungs- und Symptomtagebüchern lernen Sie Zusammenhänge zwischen der Ernährung und dem Auftreten Ihrer Symptome zu erkennen.

Vereinbaren Sie gerne einen Termin bei unseren Ernährungsfachkräften zur individuellen Beratung.

Gegebenenfalls empfehlen wir in unserer Praxis für Ernährungsmedizin Münster einen H2-Atemtest, um eine Unverträglichkeit von Laktose, Fruktose oder Sorbit festzustellen bzw. auszuschließen. Mehr dazu finden Sie hier.