Adipositas-Chirurgie

Wir als Schwerpunktpraxis Ernährungsmedizin haben uns auf die Vor- und Nachsorge bei Adipositas-Chirurgie spezialisiert

Durch enge Kooperationen mit Psychologen und Chirurgen bieten wir Ihnen eine umfassende Betreuung und Beratung rund um das Thema bariatrische Chirurgie bei Adipositas.
In unserer Praxis werden Sie intensiv durch unser ernährungstherapeutisches Team auf den bevorstehenden Eingriff vorbereitet und nach der Operation weitere 2 Jahre umfassend betreut. Unsere speziell hierfür ausgebildeten Ernährungsfachkräfte analysieren Ihr Essverhalten und erfassen mögliche Störungen und Barrieren, die den Anforderungen einer Operation im Wege stehen könnten. Im Beratungsgespräch werden Sie insbesondere über die notwendige Mitarbeit vor und nach einer bariatrischen Operation aufgeklärt.

In Fachzeitschriften haben wir zu diesem Thema folgende Artikel veröffentlicht:

 

Operationsmethoden
Eine pauschal für jeden Patienten zu empfehlende Operationsmethode gibt es nicht. Eine Verfahrenswahl erfolgt immer unter Berücksichtigung individueller Gegebenheiten wie BMI, Alter, Geschlecht, Begleiterkrankungen, Lebensstil, Beruf, etc.
Hier erhalten Sie eine kurze Übersicht über die verschiedenen Operationsmethoden.


 
 

Multimodale Therapie als Voraussetzung
Als Voraussetzung für die Befürwortung einer bariatrischen Operation gilt eine sogenannte multimodale Therapie. Das bedeutet, dass im Vorfeld ein Konzept, bestehend aus den drei Bausteinen Ernährung, Bewegung und Verhalten, durchlaufen wurde. Die Dauer eines solchen Konzeptes sollte mindestens sechs Monate betragen. Optimalerweise werden diese drei Bausteine in einem umfangreichen Programm vereint.


 

Vorbereitung auf die Operation
Wir bereiten Sie intensiv auf den für Sie bevorstehenden Eingriff vor. Bereits 6 Monate vor der bariatrischen Operation werden Sie in Einzelgesprächen ärztlich und durch unsere speziell hierfür ausgebildeten Ernährungsfachkräfte über medizinische Voraussetzungen aufgeklärt und auf die Ernährungsgrundsätze vor und nach dem chirurgischen Eingriff vorbereitet. Erfasst werden dabei Vorerkrankungen, der bisherige Gewichtsverlauf, Versuche der Gewichtsreduktion, der aktuelle Lebensstil, sowie Ess- und Bewegungsgewohnheiten.


Nachsorge nach der Operation
Das Ernährungsmedizinische Nachsorgeprogramm unserer Praxis erstreckt sich über 2 Jahre. Ärztliche Nachuntersuchungen erfolgen im ersten Jahr nach einem bariatrischen Eingriff vierteljährlich und im zweiten Jahr halbjährlich. Diese umfassen neben der Erhebung des Ernährungs- und Bewegungsstatus auch die Beurteilung der psychischen Situation. Die Körperkompartimente können mittels bioelektrischer Impedanzanalyse (BIA) ermittelt und spezifische Laborparameter/Blutwerte bestimmt werden.


Kosten der Operation und Kostenübernahme
Ein chirurgischer Eingriff kostet je nach Verfahren mehrere Tausend Euro. Dazu kommen Kosten für den Krankenhausaufenthalt und eventuelle Folgekosten. Die Adipositas-Chirurgie ist zwar schon seit vielen Jahren bekannt, die Krankenkassen in Deutschland übernehmen aber nur bei ca. 1/3 aller Patienten die Kosten. Um größtmögliche Chancen auf eine Kostenübernahme zu haben, sollten folgende Bedingungen erfüllt sein.


 

Adipositas-Selbsthilfegruppe
Zum Austausch von Sorgen und Nöten und als Stütze in der neuen Lebenssituation bieten Selbsthilfegruppen eine gute Plattform. Eine solche Selbsthilfegruppe trifft sich auch in unserer Praxis jeden ersten Freitag sowie jeden zweiten Mittwoch im Monat um 18:00 Uhr.
Egal ob Sie einen bariatrischen Eingriff nur in Erwägung ziehen, kurz davor stehen oder schon einen Operation hinter sich haben, bei Interesse sind Sie herzlich eingeladen, in diese gemischte Gruppe rein zu schnuppern. Dort können Sie Erfahrungen austauschen und viele auftauchende Fragen können durch andere Betroffene beantwortet werden.


Weitere Interessante Links:
Adipositas-Selbsthilfe-Deutschland e.V. www.acsdev.info
Adipositasverband International www.adipositasverband-international.de


Externe Kooperationspartner im Bereich Adipositas-Chirurgie:
Adipositas-Centrum Münster im Herz-Jesu-Krankenhaus
Prof. Dr. Rüdiger Horstmann, Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie
Dr. Canan Toksoy, Fachärztin für Viszeralchirurgie und Spezielle Viszeralchirurgie, Leiterin der Adipositas-Sprechstunde